Prof. Dr. Bernhard Fresacher

Texte

"Lücke im System"

Die Moderne gesteht der Religion eine eigene Rationalität zu, im Unterschied zu anderen, aber ohne Verfügung über diese anderen und ohne Anspruch auf eine Überordnung. Sie mutet vielmehr den Vergleich des Eigenen mit anderen zu. Vorstellungen, die sich diesen Anforderungen verweigern und totalisierend auftreten, müssen damit rechnen, als solche entlarvt und relativiert zu werden. Die moderne Gesellschaft erscheint als Inbegriff der Gleichzeitigkeit verschiedener Weltzugänge, die zwar den Wechsel vom einen zum anderen zulassen, aber nicht eine allumfassende Form.

Dateien:
Fresacher_Lücke_im_System.pdf [0,16 MB]