Prof. Dr. Bernhard Fresacher

Lehre

Der Witz der Religion

Kirchen legen schon beim Betreten einen besonderen Habitus der ernsten Andacht nahe. Sie scheinen kein Gelächter zu vertragen. Im Zusammenhang von Religion kann Ironie den Verdacht der Blasphemie auf sich ziehen. Doch abgesehen davon, dass religiöse Praktiken für Außenstehende leicht den Eindruck des Komischen erwecken, bietet das Christentum – mit anderen Religionen zusammen, allen voran dem Judentum – von den biblischen Schriften angefangen eine reiche Tradition des Humors. Diese Tradition weist auf eine Konstruktionsbedingung des Religiösen hin, die – mit Wittgenstein gesprochen – nicht nur Regeln hat, sondern auch einen Witz. Diesen Witz will das Seminar allen Ernstes in seiner theologischen Tragweite erkunden.